Ingenieurberatung Bau & Energie

Humor

Humor

Drucken PDF

Bauablauf
Cartoon Bauablauf><br> <i><small>Quelle: unbekannt      </small></i>  <br clear=

Betontechnologische Begriffe von A-Z,
die Sie (nicht unbedingt) kennen müssen:

Absetzversuch

->Letzte Möglichkeit, sich der Verantwortung zu entziehen, endet oft in Bauflucht

Ausgußbeton

->Beton für sanitäre Installationen

Bauflucht

->Rückzug aus dem Baugeschehen nach Konkurs

Drehofen

->Rassiger Sportwagen (Slang)

Elastizitätsmodul

->Maß für die Fähigkeit, der Arbeit auszuweichen, ohne aufzufallen

Ettringit

->Nordischer Mädchenname

Festbeton

->Beton für feierliche Anlässe (i.G. zu Alltags- oder Normalbeton)

Festigkeitsabfall

->Überreste von Probewürfeln usw.

Fuge

->Musikstück

Grundriß

->Häufige Todesursache bei unerfahrenen Bergsteigern

Güteklasse

->Sitzausstattung bei der Deutsche Bahn AG

Hüttenbims

->Keilerei in der Baubude

Hydratation

->Berühmter Wasserspielplatz im alten Athen

Kalkgehalt

->Maß für Lebensalter

Korngruppe

->Schnapssorte

Kriechen

->Weitverbreitete unterwürfige Verhaltensweise, insbesondere bei Druck von oben

Massenbeton

->Beton für das gemeine Volk

Modul

->Türkischer Männername, in den 60er Jahren oft auf Großbaustellen zu hören

Norm

->Germanisches Fabelwesen

Pumpbeton

->Geliehener Beton

Rohdichte

->Erste und/oder oberflächliche Dichtungsschicht

Rüttelflasche

->Unfähiger Betonierer

Spritzbeton

->Kinderspielzeug

Stoffraum

->Aufbewahrungsort von alkoholischen Getränken

Wärmebrücke

->Geheimtip bei Stadtstreichern, vorwiegend über Abluftschächten zu finden

Zementgehalt

->Regelmäßiger Nebenverdienst durch heimlichen Verkauf von Baustoffen (Ungesetzlich!)

Zuschlagkorn

->Waffe aus der Steinzeit

Kindermund tut Wahrheit kund:

. Die Bibel der Moslems heißt Kodak.
. Der Papst lebt im Vakuum.
. In Frankreich hat man Verbrecher früher mit der Gelatine hingerichtet.
. Mein Papa ist ein Spekulatius. Er verdient ganz viel Geld an der Börse.
. Bei uns dürfen Männer nur eine Frau heiraten. Das nennt man Monotonie.
. Bei uns hat jeder sein eigenes Zimmer. Nur Papi nicht, der muss immer bei Mami schlafen.
. Die Fische legen Leichen ab, um sich zu vermehren.
. Gartenzwerge haben rote Mützen, damit sie beim Rasenmähen nicht überfahren werden.
. Am Wochenende ist Papa Sieger bei der Kaninchenschau geworden.
. Meine Eltern kaufen nur das graue Klopapier, weil das schon mal benutzt wurde und gut für die Umwelt ist.
. Eigentlich ist adoptieren besser. Da können sich die Eltern ihre Kinder aussuchen und müssen nicht nehmen, was sie bekommen.
. Kühe dürfen nicht schnell laufen, damit sie ihre Milch nicht verschütten.
. Wenn man kranke Kühe isst, kriegt man ISDN.
. Die Fischstäbchen sind schon lange tot. Die können nicht mehr schwimmen.
. Der Zug hielt mit kreischenden Bremsen und die Fahrgäste entleerten sich auf den Bahnsteig.
. Die Alm liegt hoch im Gebirge. Dort ist der Senner und die Sennerin. Im Frühjahr wird aufgetrieben, im Herbst abgetrieben.
. Der Landwirtschaftsminister ließ die Bauern zusammenkommen, denn die Schweine fraßen zu viel.
. Beim roten Kreuz widmen sich die Männer und Frauen der Liebe. Manche tun es umsonst, andere bekommen es bezahlt.
. Der Frühling ist die erste der vier Jahreszeiten. Im Frühling legen die Hühner Eier und die Bauern Kartoffeln.
. Meine Tante hatte so starke Gelenkschmerzen, dass sie die Arme kaum über den Kopf heben konnte. Mit den Beinen ging es ihr ebenso.
. Vorigen Sonntag kam mein Vater sehr spät nach Hause. Er hatte sich im Stadtpark vergangen.
. Jetzt verbarg sich Tell hinter einem Busch, drückte los und das Werk der Befreiung war getan.
. Am Teich saß eine Magd und melkte eine Kuh. Im Wasser war es umgekehrt.
. Die Pferde trugen Rosetten in den Landesfarben am Kopf, am Geschirr und an den Schwänzen. Jeder Mann war ähnlich geschmückt.

Ingenieure begreifen...

Als ein Ingenieur eines Tages die Strasse überquerte, wurde er von einem Frosch angesprochen: "Wenn du mich küsst, werde ich eine wunderschöne Prinzessin".
Er beugte sich runter, hob den Frosch auf und steckte ihn in die Tasche.
Der Frosch sprach erneut zu ihm: "Wenn du mich küsst und mich zur Prinzessin machst, bleibe ich eine Woche bei dir."
Der Ingenieur nahm ihn aus der Tasche, lächelte ihn an und steckte ihn wieder zurück.
Da schrie der Frosch: "Wenn du mich küsst und zur Prinzessin machst, bleibe ich bei dir und mache was du willst!"
Wieder nahm er den Frosch heraus, lächelte ihn an und steckte ihn wieder zurück.
Da fragte der Frosch schließlich: "Was ist los? Ich habe dir gesagt, ich sei eine schöne Prinzessin, ich bleibe für eine Woche bei dir und mache was du willst. Warum küsst du mich nicht?"
Darauf der Ingenieur: "Schau, ich bin Ingenieur. Ich habe keine Zeit für eine Freundin. Aber ein sprechender Frosch - das ist cool..."

Ingenieure begreifen...

Der Optimist: "Das Glas ist halb voll"
Der Pessimist: "Das Glas ist halb leer"
Der Ingenieur:
"Das Glas ist doppelt so groß, wie es sein müsste"

Ingenieure begreifen...

Ein Pfarrer, ein Arzt und ein Ingenieur warteten eines Tages auf eine besonders langsame Gruppe von Golfern.
Der Ingenieur ziemlich sauer: "Was ist mit denen? Wir müssen hier seit 15 Minuten warten!"
Der Arzt zustimmend: "Ich weiß nicht, aber ich habe noch nie so ein Unvermögen gesehen." Der Pfarrer sagte: "Hey, da kommt der Platzwart. Lasst uns mit ihm reden."
"Hey Karl, was ist eigentlich mit dieser Gruppe da vor uns? Die sind ziemlich langsam, oder?"
Der Platzwart antwortete: "Ah ja - das ist die Gruppe der blinden Feuerwehrmänner. Sie verloren ihr Augenlicht letztes Jahr als sie den Brand im Clubhaus löschten. Wir lassen sie immer kostenlos spielen."
Die drei wurden ganz still. Dann sagte der Pfarrer: "Das ist traurig. Ich werde heute Abend ein Gebet für sie sprechen."
Der Arzt: "Gute Idee. Ich werde mich mal mit einem Freund in Verbindung setzen. Der ist Augenarzt. Da lässt sich bestimmt irgendwas machen."
Der Ingenieur: "Warum spielen die Jungs nicht Nachts???"
Fazit:
Ingenieurmäßiges Denken - schnell und zweckmäßig!

 

anatomische Anpassung eines Baumenschen Anatomische Anpassung
eines Baumenschen

mit freundlicher Genehmigung
von
NOE-Schaltechnik

Ingenieur oder Manager?
Ein Mann fliegt einen Heißluftballon und realisiert, dass er trotz seiner erhöhten Position die Orientierung verloren hat. Er reduziert seine Höhe und macht schließlich einen Mann am Boden aus. Er lässt den Ballon noch weiter sinken und ruft: " Entschuldigung, können Sie mir helfen? Ich versprach meinem Freund, ihn vor einer halben Stunde zu treffen, aber ich weiß nicht, wo ich mich befinde."
Der Mann am Boden sagt: " Ja. Sie befinden sich in einem Heißluftballon, etwa 20 Meter über dem Boden. Ihre Position ist zwischen 40 und 42 Grad nördliche Breite, und zwischen 58 und 60 Grad westliche Länge."
" Sie müssen Ingenieur sein" , sagt der Ballonfahrer.
" Bin ich" , antwortet der Mann. " Wie haben Sie das gewusst?"
" Sehen Sie" , sagt der Ballonfahrer, " alles, was Sie mir gesagt haben, scheint technisch korrekt, aber ich habe keine Ahnung, was ich mit Ihren Informationen anfangen soll, und ich weiß immer noch nicht, wo ich bin."
Der Ingenieur sagt hierauf: " Sie müssen ein Manager sein."
" Bin ich" , antwortet der Ballonfahrer, " Wie haben Sie das gewusst?"
" Sehen Sie" , sagt der Ingenieur, " Sie wissen nicht, wo Sie sind, oder wohin Sie gehen. Sie haben ein Versprechen gegeben, von dem Sie keine Ahnung haben, wie Sie es einhalten können, und Sie erwarten, dass ich Ihnen dieses Problem löse. Tatsache ist: Sie befinden sich in exakt derselben Position, in der Sie waren, bevor wir uns getroffen haben, aber irgendwie ist jetzt alles meine Schuld."

na gut, eigentlich bin ich eine Wespe - dafür fliege ich aber ganz gut Wußten Sie's?
Die Hummel wiegt 4,8 Gramm. Sie hat eine Flügelfläche von 1,45 cm2 bei einem Flächenwinkel von 6 Grad. Nach den Gesetzen der Aerodynamik kann die Hummel nicht fliegen.
Aber das weiß sie zum Glück nicht!